Leuchtturm

(Vollbild – bitte hier klicken)

Dezember 2010

Im Advent feiern wir die Ankunft Jesu in unserem Leben – jedes Jahr.
Das schöne Adventslied „Es kommt ein Schiff geladen“ vergleicht diese Ankunft
mit der Ankunft eines Schiffes im Hafen.

Es kommt ein Schiff, geladen bis an sein’ höchsten Bord,
trägt Gottes Sohn voll Gnaden, des Vaters ewigs Wort.

Auch wir sind unterwegs. Unser Vater, Gott selbst, wartet im Hafen auf uns.
Und damit wir den Hafen finden ist Jesus unser Leuchtturm.

Die Gründerin der Bad Blankenburger Allianzkonferenz, Anna Thekla von Weling,
sagt uns in ihrem Lied „Leuchtend strahlt des Vaters Gnade“, dass auch wir
Lichter, Leuchttürme in der Nacht sind, durch die andere von unserem Heimathafen erfahren.

Leuchtend strahlt des Vaters Gnade aus dem obern Heimatland,
doch uns hat er anvertrauet Rettungslichter längs dem Strand.

Refr.: Lasst die Küstenfeuer brennen, lass sie leuchten weit hinaus,
denn sie zeigen manchen Schiffer sicherlich den Weg nach Haus.

Jesus hat uns ausgesendet, wie der Vater ihn gesandt.
Dass die Liebe Gottes strahle, da wo man ihn nicht gekannt.

Und so ist das Bild vom Leuchtturm auch ein Bild für die Gemeinde.
In der Bergpredigt sagt uns Jesus, dass wir unser Licht nicht verstecken sollen.
Wie dieses Licht in unserem Leben und gerade auch in unserem Alltag leuchten soll,
zeigt uns Paulus in seinem Brief an die Gemeinde in Rom im 12. Kapitel, Verse 1-21.

Denn nach wie vor fällt es auf, wenn wir freundlich und hilfsbereit sind, anderen mit Liebe begegnen.
Es wird bemerkt, wenn wir nicht übel über andere herziehen, sondern einander achten.
Und es wird gesehen, wenn wir gastfreundlich sind und ein offenes Haus für Gestrandete haben.

Diese Lieder und Gedanken brachten mich auf die Idee für die Adventszeit ein Bild mit einem Leuchtturm zu zeichnen. Ich wünsche uns in dieser schönen Zeit, dass wir Das Licht wieder neu finden und in diese Richtung unser Leben steuern lassen.

November 2011

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

6 Kommentare

  1. euromaidan live

    Hey there! This is kind of off topic but I need some help from an established blog.
    Is it very hard to set up your own blog? I’m not very techincal
    but I can figure things out pretty fast. I’m
    thinking about making my own but I’m not sure where to start.
    Do you have any tips or suggestions? Thank you

    • Jens-Uwe Friedrich

      Hey! WordPress is a very easy blog software.
      You need a nice theme and some plugins and you’re ready to go.
      Many greetings!

  2. fizzlive.com

    Εxcellent post : pour ne pas changer

  3. Je suis entièrement d’accord avec vous

  4. cukrzyca

    Hi I am so delighted I found your website, I really found you by
    mistake, while I was looking on Bing for something else, Nonetheless I am here now and
    would just like to say thanks for a tremendous post and a
    all round entertaining blog (I also love the theme/design),
    I don’t have time to look over it all at the moment but I have saved it and
    also added your RSS feeds, so when I have time I will be back to read
    a great deal more, Please do keep up the great work.

Schreibe einen Kommentar

 

Translate »